Köln: 26.–29.04.2022 #AnugaFoodTec2022

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Rekordergebnis: Anuga FoodTec 2018 schließt mit deutlichem Besucherplus

- Neuer Rekord: über 50.000 Besucher kamen zur Anuga FoodTec - Internationaler als je zuvor: Besucher aus 154 Ländern - Top-Entscheider der weltweit führenden Lebensmittelproduzenten besuchten die Anuga FoodTec - Vielfältiges Event- und Kongressprogramm sorgt für Information und Inspiration

Die international führende Zulieferermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie schreibt ihre Erfolgsgeschichte weiter fort. Nachdem bereits ein Flächenwachstum und ein zweistelliges Ausstellerplus (+13 Prozent) im Vorfeld der Veranstaltung feststanden, konnte die Anuga FoodTec 2018 auch ein deutliches Besucherwachstum erzielen: Mehr als 50.000 Experten aus der Lebensmittelindustrie informierten sich vom 20. bis 23. März über die Innovationen und Weiterentwicklungen der Zuliefererbranche. Damit stieg die Besucherzahl im Vergleich zur Vorveranstaltung um knapp 11 Prozent. Auch in puncto Internationalität legte die Anuga FoodTec noch einmal zu. Besucher aus 154 Ländern (+15 Länder im Vergleich zur Vorveranstaltung) untermauern ihre Position als international führende Zulieferermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eindrucksvoll. Das von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) organisierte Fachprogramm, darunter zahlreiche Konferenzen, Guided Tours und Vorträge, ergänzte die Anuga FoodTec 2018 perfekt. Die Koelnmesse ist Veranstalter der Anuga FoodTec. Fachlicher und ideeller Träger der Anuga FoodTec ist die DLG.


Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, erklärte: „Das Konzept der Anuga FoodTec ist einzigartig und erfolgreich. Das macht das erneute Wachstum über alle Kennzahlen mehr als deutlich. Das diesjährige Besucherplus basiert vor allem auf einem Anstieg der Fachbesucher aus dem Ausland. Signifikante Zuwächse konnten wir insbesondere aus den Ländern China, Italien, Korea, Polen und Russland sowie aus Südamerika verzeichnen. Der große Zuspruch der internationalen Gäste und die hohe Qualität der Besucher zeigen uns, dass wir mit der Ausrichtung und dem Konzept der Anuga FoodTec den Anforderungen der Messeteilnehmer gerecht geworden sind.“

„Die Anuga FoodTec 2018 präsentierte ein regelrechtes Feuerwerk technologischer Innovationen aus dem gesamten Spektrum der Lebensmittel- und Getränkeindustrie", kommentiert Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und Vorsitzender des Beirates der Anuga FoodTec die herausragende Stellung der internationalen Leitmesse. „Das umfassende Fachprogramm rund um das hochrelevante Leitthema Ressourceneffizienz bot dem internationalen Publikum zahlreiche Möglichkeiten, sich systematisch mit der Optimierung von Produktionsprozessen auseinanderzusetzen – immer mit dem Ziel, weniger Energie und Wasser zu verbrauchen sowie den Verlust von Lebensmitteln zu reduzieren. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Lebensmitteltechnologie wurden in Köln einmal mehr auf vorbildliche Weise mit Erfordernissen der unternehmerischen Praxis verknüpft.“

Starkes Konzept: Lebensmitteltechnologie auf höchstem Niveau

ONE FOR ALL. ALl IN ONE. Auch in diesem Jahr erlebten die Besucher der Anuga FoodTec den gesamten Zyklus der Produktion und konnten dabei sowohl Einzellösungen, als auch komplette, prozessübergreifende Konzepte über alle Produktionsstufen und Food-Branchen live erleben. In allen fünf Angebotssegmenten − Food Packaging, Safety & Analytics, Food Processing, Food Ingredients sowie Services & Solutions − präsentierten die Unternehmen ein branchen- und produktionsübergreifendes Ausstellungsangebot. Das Leitthema Ressourceneffizienz war als eines der Top-Themen allerorts präsent. Von Verpackungen mit Lotus-Effekt, die Verluste von Lebensmitteln reduzieren, über die Einsparung von Rohstoffen, wie beispielsweise Wasser oder Energie im Produktionsprozess, bis hin zu Fertigungsstraßen mit modularen Teilen für individuelle Produkte: Die Anuga FoodTec war erneut das Innovationszentrum der Zuliefererbranche. Die große Angebotsvielfalt und beeindruckenden Ausstellerpräsenzen lockten die Top-Entscheider nach Köln. Die Aussteller waren von der hohen Qualität und Professionalität sowie der Internationalität der Fachbesucher beeindruckt und berichteten von sehr guten Gesprächen mit hochrangigen Entscheidern. Alle weltweit führenden Lebensmittelproduzenten kamen zur Anuga FoodTec.

Gut informiert: Das Event-und Kongressprogramm

Perfekt ergänzt wurde die Produktschau auf der Anuga FoodTec durch ein umfangreiches Event- und Kongressprogramm, das von der DLG organisiert wurde. Alle Guided Tours waren ausgebucht. Auch die Speakers Corner und die Foren stießen bei den Besuchern auf großes Interesse. Eine erfolgreiche Premiere feierte zudem die Eröffnungskonferenz am ersten Messetag, die unter dem Leitthema Ressourceneffizienz die Chancen und Risiken für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie in den Fokus stellte.

Die Anuga FoodTec 2018 in Zahlen:

An der Anuga FoodTec 2018 beteiligten sich 1.657 Anbieter aus 48 Ländern (2015: 1.479), davon 60 Prozent aus dem Ausland. Darunter befanden sich 655 Aussteller aus Deutschland sowie 1.002 Aussteller aus dem Ausland. Zur Anuga FoodTec 2018 kamen über 50.000 Fachbesucher aus 154 Ländern, der Auslandsanteil lag bei 63 Prozent.

Die nächste Anuga FoodTec findet vom 23. bis 26. März 2021 in Köln statt.
Text in die Zwischenablage kopieren

Record result: Anuga FoodTec 2018 achieves a significant increase in attendance

- New record: Over 50,000 visitors attended Anuga FoodTec - More international than ever before: Visitors from 154 countries - Top decision-makers from the leading global food producers visited Anuga FoodTec - Diversified event and congress programme was a source of information and inspiration

The leading international supplier trade fair of the food and beverage industry is continuing to write its success story. After already registering a growth in exhibition space and a two-digit increase in the number of exhibitors (+13 percent) in the run-up to the event, Anuga FoodTec 2018 was also able to achieve a significant rise in the number of visitors: More than 50,000 experts from the food industry informed themselves about the innovations and further developments of the supplier industry from 20 to 23 March. Hence, the number of visitors increased by just under 11 percent in comparison to the previous event. Anuga FoodTec also further increased its level of internationality too. Visitors from 154 countries (+15 countries in comparison to the previous event) impressively underpin its position as the leading international supplier fair for the food and beverage industry.The specialised programme organised by the DLG (German Agricultural Society) which included numerous conferences, guided tours and lectures, perfectly enhanced Anuga FoodTec 2018. The organiser of Anuga FoodTec is Koelnmesse. The professional and industry sponsor of Anuga FoodTec is the DLG.


Katharina C. Hamma, Chief Operating Officer of Koelnmesse GmbH, explained: "The concept of Anuga FoodTec is unique and successful. The renewed growth across all key figures clearly underlines this. This year's increased number of visitors was above all attributable to the rise in the number of trade visitors from abroad. We were particularly able to register significant growth from the countries China, Italy, Korea, Poland, Russia and South America. The huge interest from the international guests and the high quality of the visitors shows us that the alignment and concept of Anuga FoodTec do justice to the demands of the trade fair participants.

"Anuga FoodTec 2018 presented an array of technological innovations from the entire spectrum of the food and beverage industry," commented Dr. Reinhard Grandke, Managing Director of the DLG (German Agricultural Society) and Chairman of the Advisory Board of Anuga FoodTec, on the excellent standing of the leading international trade fair. "The extensive specialised programme on the highly relevant key theme, resource efficiency, offered the international audience numerous opportunities to systematically learn more about the optimisation of production processes - always with the aim of consuming less energy and water and reducing the waste of food. In Cologne, the latest scientific findings about food technology were once again linked up with the requirements of business practice in an exemplary way."

Strong concept: Food technology at the highest level

ONE FOR ALL. ALL IN ONE. Once again this year the visitors of Anuga FoodTec experienced the entire production cycle and in the course of which were able to experience live both individual solutions as well as holistic, cross-process concepts across all production stages and food industries. In all five exhibition segments - Food Packaging, Safety & Analytics, Food Processing, Food Ingredients as well as Services & Solutions - the companies presented a cross-industry and cross-production range of exhibition offers. The key topic resource efficiency was one of the omnipresent top themes. From Lotus effect packing that reduces the loss of foodstuffs, to saving raw materials such as water or energy in the production process for example, through to production lines with modular parts for individual products: Anuga FoodTec was once again the innovation hub of the supplier industry. The large variety of offers and impressive exhibitor presences attracted the top decision-makers to Cologne. The exhibitors were impressed by the high quality and professionalism as well as by the internationality of the trade visitors and reported about very good discussions with top-ranking decision-makers. All of the leading food producers worldwide came to Anuga FoodTec.

Well-informed: The event and congress programme

The product show at Anuga FoodTec was perfectly enhanced by a comprehensive event and congress programme, which was organised by the DLG. All of the guided tours were fully booked. The Speakers Corner and the forums also met with high interest among the visitors. Furthermore, the opening conference on the first day of the trade fair, which focused on the leading theme resource efficiency - the opportunities and risks for the food and beverage industry - celebrated a successful premiere.

Anuga FoodTec 2018 in figures:

1,657 suppliers from 48 countries (2015: 1,479), 60 percent of whom came from abroad, exhibited at Anuga FoodTec 2018. These included 655 exhibitors from Germany and 1,002 exhibitors from abroad. Over 50,000 trade visitors from 154 countries attended Anuga FoodTec 2018, the share of foreign visitors was over 63 percent.

The next Anuga FoodTec will take place from 23 to 26 March 2021 in Cologne.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Christine Hackmann

    Christine Hackmann Kommunikationsmanagerin

    Telefon +49 221 821-2288

    E-Mail schreiben