Köln: 19.–22.03.2024 #AnugaFoodTec2024

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Ansatzpunkte für Klimaneutralität in der Ernährungsindustrie | Veranstaltung auf der Anuga FoodTec 2022
BVE - Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V.

Ansatzpunkte für Klimaneutralität in der Ernährungsindustrie

Merken Seite teilen Details drucken in Kalender übernehmen Zurück zur Übersicht
26.04.2022 | 11:50 - 13:20 Uhr
Food Processing, Digitalisation, Environment & Energy
Main Stage Topics, Trends, Technologies, Halle 8, Stand A 100/B119

Logo
BVE - Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Deutschland
030 200786-161

Die Veranstaltung

Der Klimawandel stellt ein zentrales Thema dar, das im gesellschaftlichen und politischen Fokus steht – national, international sowie global. Die Erderwärmung und die damit verbundenen Folgen, wie z. B. der Anstieg des Meeresspiegels, extreme Wetterbedingungen und Dürren, die mit der globalen Veränderung des Klimas einhergehen, erfordern ein Maßnahmenbündel, um dem entgegenzuwirken. 

Vor diesem Hintergrund hat sich die internationale Politik im Pariser Klimaabkommen vom Dezember 2015 darauf verständigt, bis Mitte des 21. Jahrhunderts Klimaneutralität zu erreichen, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Dies stellt eine gemeinschaftliche Herausforderung dar, der nur durch Arbeitsteilung entsprochen werden kann. 

Ein relevanter Weg, um Emissionen zu reduzieren und Klimaneutralität zu erreichen, ist der Ausgleich von Emissionen in einem Sektor durch die Emissionsverringerung in einem anderen Bereich. Dies kann durch Investitionen in Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und andere saubere und kohlenstoffarme Technologien geschehen. 

Im Rahmen des Main Stage: sollen aktuelle praxisrelevante Technologiebeispiele aufgeführt werden, die darauf ausgerichtet sind, die Produktionsprozesse bei der industriellen Herstellung von Nahrungsmitteln und die damit verbundenen Treibhausgas-Emissionen zu optimieren. 

 

11:50-12:00 Begrüßung und Moderation 

Peter Feller, Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V., Berlin, Deutschland

12:00-12:25 Ganzheitlicher Ansatz zur Dekarbonisierung – Strategie und Wege der Umsetzung

Jörn Ernst, Siemens AG, Hamburg, Germany

12:25-12:50 Energie- und Ressourcenrückgewinnung aus industriellem Abwasser -  Praxisbeispiele aus der Ernährungsindustrie 

Niclas Pörtner, EnviroChemie GmbH, Roßdorf, Deutschland

12:50-13:15 Industrielle Abwärmenutzung für nachhaltigen Brauprozess

Matthias Kuhles, E.ON Business Solutions GmbH, Essen, Deutschland

13:15-13:20 Zusammenfassung und Ausblick

Peter Feller, Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V., Berlin, Deutschland